Es ist schon ein paar Jahre her, seit ich diese liebe Familie kennengelernt habe. Sie kamen das erste Mal anläßlich einer herbstlichen Minishooting Aktion zu mir. Schon damals hat mich ihre kleine Prinzessin verzaubert. Inzwischen haben wir schon einige shootings zusammen erlebt und ich bin nach wie vor entzückt:-)

Dieses Mal gab es einen ganz besonderen Anlaß. Ein wunderschöner Kugelbauch! Ich muss es glaube ich nicht extra betonen, denn auch in diesem Fall sagen Bilder mal wieder mehr als tausend Worte. War das lustig!Babybauchshooting mit TochterPINEinige Wochen später war es dann soweit. Das kleine Brüderchen war angekommen. Ich war sehr gespannt wie die große Schwester ihn findet. Wie bereits erwähnt, ist es nicht immer so einfach in den allerersten Tagen kuschelige Geschwisterfotos zu bekommen, auch wenn die Großen sich auf den oder die Spielkameradin freuen. Manche Kinder sind schlichtweg noch etwas überfordert mit diesem kleinen Bündel Leben mit dem man ja – huch – noch gar nicht spielen kann 😉

In diesem Fall hatte ich eigentlich keine Bedenken, aber dass die große Maus so toll mitmachte, war schon sehr besonders!

Newborn mit SchwesterPIN

So liebevoll ist sie mit dem kleinen Kerl umgegangen. Es war wirklich sehr berührend und Mama konnte sich das ein oder andere Tränchen nicht ganz verkneifen. Zum Glück weinen die Leute bei meinen Shootings in der Regel vor Glück:-)

Herzliche Glückwünsche nochmal an dieser Stelle. Ich freue mich, dass ich Euch schon so lange begleiten darf und auch in diesen besonderen Tagen an Eurer Seite willkommen war!

Sehnsüchtig warten die Eltern dieses süßen kleinen Kerls schon auf diesen Post. Bitte entschuldigt, aber die letzten Wochen hatten es wirklich in sich. Die gute Nachricht an alle anderen die noch warten… Ich sehe Land:-)

Kinderfotografin NeuerkirchPINZufrieden schlummernd hat der kleine Mann sein erstes Fotoshooting erlebt.

IMG_3426 KopiePINNicht immer sind die größeren Geschwister der Neuankömmlinge in den ersten Tagen bereit zu kuscheligen Geschwisterfotos. Manchmal brauchen Sie einfach noch etwas Zeit um sich daran zu gewöhnen, dass sie nicht mehr der alleinige Mittelpunkt in der kleinen Familienwelt sind. Ich zwinge die Kinder zu nichts, versuche aber spielerisch sie in das Fotoshooting miteinzubeziehen. Meistens entstehen so zumindest 1-2 Fotos der Beiden und oft auch sehr süße Porträts des größeren Kindes, die sich in einem Fotobuch oder einer Wandcollage super einfügen.

Neugeborenenfotos_NeuerkirchPIN

Herzlichen Glückwunsch zu diesem süßen Fratz und der bezaubernden großen Schwester!:-)

IMG_0162 KopiePIN

Naila – das Baby. 10 Wochen jung. Drollig – tapsig und noch viel zu klein für so viel Fell:-)Seit gerade mal 2 Wochen lebt sie nun in ihrem zukünftigen Zuhause bei „Mama Conni“ am anderen Ende von Deutschland. Eine ganz schön weite Reise hat die kleine Maus also schon hinter sich, seit sie in der Nähe von Bonn geboren wurde.

An diesem Tag hatte das Wetter einiges auf Lager. Es war April. Wir hatten Glück. Mächtig Glück. Denn mit so einem traumhaften Abendlicht hatte ich zuletzt nicht mehr gerechnet. Kühl war es trotzdem. Dolle Kuscheln half kurzzeitig 😉

IMG_0167 Kopie 2PIN

Manch einer hat dieses Foto vielleicht schon auf Instagram gesehen. Auch wenn es hier auf dem Blog eher ruhiger zugeht, gibt es dort immer mal ein Foto aus aktuellen Shootings. Wer mag folgt mir einfach unter @tamaraschlaupitz um uptodate zu sein.

Mein zweitliebstes Bild:

IMG_0211 KopiePIN

Hach… so ein schöner Abschluß eines anstrengenden Tages!

IMG_0209 KopiePINDie Landschaft im Norden ist einfach ein Traum. Nur schade, dass der Weg so schrecklich weit ist. Sehr schön war´s mit Euch beiden und ich schicke Euch ganz liebe Grüße aus Rheinland-Pfalz!

Ihr seht. Auch Tierbabies sind bei mir sehr Herzlich Willkommen! Schließlich sind unsere vierbeinigen Freunde doch ebenso wichtige Familienmitglieder und sollten unbedingt ihren Platz im Familienalbum bekommen; natürlich in jedem Alter!

Heute habe ich mal ein bißchen Blütenzauber für Euch. Dieses Jahr hat mich nämlich auch das Blütenfieber erwischt. Schon Ende März gab es in Köln die ersten rosa Wölkchenbäume. Zu der Zeit war in unseren Breiten davon noch nichts zu sehen. Ich konnte also dieses Jahr gleich mehrfach und zeitlich versetzt zuschlagen 😉

Wilma Wusel, die wunderschöne Pudeldame wollte ich schon lange gerne mal vor der Kamera haben. Ihr Frauchen macht selbst auch echt tolle Fotos von der Süßen. Aber von den Beiden zusammen gab es bisher nicht so viele. Das kenne ich gut. Es liegt nun mal in der Natur der Sache, wenn man meistens selbst die Kamera in der Hand hält. Aber genug der Worte, schaut selbst. Hier kommen meine Lieblingsfotos aus dem Shooting mit Katrin & Wilma.

Fotoshooting mit Hund & KirschblütenPIN

Die Beiden sind wirklich ein tolles Team. Obwohl Wilma immer mal wieder sehnsüchtig nach tobenden Hundekumpels in der Nähe geschaut hat, hat sie perfekt auf das gehört was Katrin von ihr wollte.

Pudel Wilma Wusel ShootingPIN

Vielen Dank nochmal an die beiden Mädels an dieser Stelle. Ich habe mich sehr gefreut Euch endlich persönlich kennenlernen zu dürfen!

LizzyPIN

Eigentlich war ich gerade dabei an neuen Flyern für die Tierfotografie zu arbeiten und ich überlegte, ob ich viel Text mit reinnehmen sollte oder ob ich lieber meine Bilder für sich sprechen lassen möchte. Wie immer fiel mir die Auswahl der Fotos nicht leicht. Ich bin ziemlich perfektionistisch was das angeht. Das macht das Leben nicht unbedingt leicher 😉 Irgendwann war der Punkt erreicht, an dem ich wusste, ich muss jetzt alles beiseite legen und später nochmal drauf schauen.

Während ich in der Küche das Gemüse für das Mittagsessen schnippelte, und den Katzen beim Fressen zusah, segelten plötzlich Wortfetzen durch meinen Kopf. Mir wurde wieder einmal bewusst wieviel  mir das Leben mit Tieren bedeutet! Und dann wusste ich, ich muss es aufschreiben. Das hier ist für meine Große Prinzessin! Mein großes Glück.

 

Heute habe ich mal einen kleinen Einblick in meinen Workflow für Euch. Immer mal wieder werde ich von potentiellen Kunden gefragt, ob sie denn alle Fotos des Shootings bekommen, auch die unbearbeiteten. Meine Antwort: Unbearbeitete Fotos sind ein unfertiges Produkt und gehören in der professionellen Fotografie nicht in Kundenhände!

Natürlich ist mir bewusst, dass manche Kollegen, und vorallem die Hobbyisten, das anders handhaben und z.T. hunderte von Fotos herausgeben, wovon dann beispielsweise nur 5 Aufnahmen bearbeitet sind. Aber mal ganz ehrlich, was hat der Kunde davon? Brauche ich wirklich 10 Fotos der gleichen Szene, des gleichen Sets, die sich nur leicht unterscheiden? Ich denke nicht. Ich als Kundin möchte doch nur das EINE, das mit dem WOW Faktor, bei dem einfach alles passt!

Was soll ich anfangen mit 200 Fotos, die aber alle für den Druck nicht geeignet sind, weil eben das Finish fehlt? Für mich hat das irgendwie etwas von „Geizistgeilhamstern“. Hauptsache man hat eine CD mit gaaaanz vielen Fotos in der Schublade. Hm… Das ist nicht das, was ich meinen Kunden wünsche!

Aber das ist natürlich der persönliche Geschmack des Einzelnen.  Qualität war mir immer schon wichtiger als Quantiät. Das gilt übrigens für alle Lebensbereiche 😉 An irgendeiner Stelle habe ich glaube ich schon mal etwas ähnliches geschrieben…

Jetzt aber zu dem, was ich Euch heute zeigen möchte. Ein Vorher-Nachher des kleinen Jonas, der mich vergangene Woche mit seinen Eltern zu seinem ersten Fotoshooting besucht hat.

Retusche Fotografie SchlaupitzPIN

Rechts seht ihr das Endergebnis wie die Bilddatei an den Kunden geht. Natürlich ist die Retusche der Haut Handarbeit. Hier geht leider nichts auf Knopfdruck. Jedes ausgewählte Foto durchläuft diesen Prozeß. Ohne dieses Finetuning geht es nicht. Nicht immer ist die Retusche so aufwändig, trotzdem gehört die digitale Bildbearbeitung für mich heute bei jedem Shooting dazu und ist Teil meines Bildstils.

Jonas war übrigens an diesem Tag gerade mal 11 Tage alt und ganz schön munter. Es hat etwas gedauert, bis ich ihn in den Schlaf gezaubert hatte 😉 Herzlichen Glückwunsch an die lieben Eltern!

Ereignisreich war er, der erste Monat des neuen Jahres. Mein großer Wunsch nach Schnee, wurde erstaunlich schnell erfüllt und so kam es, dass ich ersteinmal sehr viel Zeit damit verbrachte diverse Shootings zu planen um einen Teil meiner winterlichen Bildideen umzusetzen. Vielen Dank an alle, die mich dabei auf die ein oder andere Art und Weise unterstützt haben! Ich bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen:-)

Aus einem sehr traurigen Anlaß heraus, habe ich mir diesen Monat besonders viel Zeit für meine Katzenbande genommen. Viel zu selten, nehme ich privat die Kamera in die Hand um für immer festzuhalten, was mir so lieb und teuer ist. Das wird sich ändern bzw. hat sich schon geändert. Wenn ich es nicht besser weiß, wer denn dann!? Das Ende kommt oft unverhofft und viel zu früh:-(

Ihr war nur wenig Zeit in unserer Welt vergönnt und auch wenn wir wissen, dass sie nur die Seite gewechselt hat, fehlt sie doch ganz schrecklich.

IMG_7423PIN

R.I.P meine wunderschöne, kleine Puschelmaus Flou (geb. Hermine Puscheline). Ich trauere mit Lena, Patrick & Fee.

Denk immer dran. Verschiebe nicht so viel auf irgendwann…

Offenbar sollte mein Jahr gleich richtig emotional beginnen. Miterlebt habe ich im Januar auch eine Geburt. Nein, keine Kätzchen. Es waren 2 kleine Lämmer. Beinahe 2 Stunden saß ich mitten in der Schafherde und vergaß völlig die Zeit. Das war ein unvergeßliches Erlebnis! Ich hoffe, die beiden sind gesund und munter:-)

Einige weitere 4 Beiner habe ich im Januar kennengelernt. Tiere werden in meinem Leben immer wichtiger. Mehr und mehr merke ich, wie ich im Umgang mit ihnen Ruhe finde. So ist es natürlich nicht verwunderlich, dass sich auch fotografisch immer mehr tierisches in meinen Alltag schleicht!

Tier-und-people-Fotografie-im-HunsrückPIN

Die besten Freunde gehören einfach mit ins Familienalbum!

Interessant war das erste Tierfotografen Event Ende des Monats in Idstein. Mehr als 200 Menschen aus dem ganzen Land haben sich dort zusammengefunden um sich auszutauschen. Nette Kontakte sind entstanden, die sich hoffentlich noch vertiefen lassen. Ich freue mich drauf!

Wer Lust hat zwischendurch aktuelle Leckerbissen von mir zu sehen, darf mich gerne auf Instagram besuchen. Dort findet man mich unter @tamaraschlaupitz .

In den letzten Tagen habe ich immer wieder darüber nachgedacht, wie der diesjährige Jahresrückblick auf meinem Blog aussehen soll. Das es einen geben muß war klar. Ganz besonders in diesem Jahr, in dem der Blog leider viel zu kurz gekommen ist (einer meiner diesjährigen Fehler). Seit ich in den sozialen Netzwerken aktiv bin, sehe ich täglich eine Flut von Bildern. Ganz besonders jetzt zum Ende des Jahres, fühlen sich Fotografen jeglicher Sparten dazu aufgerufen ihre  Best-of 2016 zu Collagen zusammenzustellen. Aus genau diesem Grund verzichte ich in diesem Jahr darauf das Gleiche hier auf meinem Blog zu tun! Stattdessen möchte ich Euch heute etwas teilhaben lassen an den Dingen, die für mich 2016 ausgemacht haben, was natürlich nicht ganz ohne Fotos geht! 😉

Schon im Januar ging es mit Schnee und einem interessanten shooting mit Ralf Schmitt los.

Barockflair Ralf SchmittPIN

Das war noch vor meinem ersten Pferdefotoworkshop mit Wiebke Haas & Carina Maiwald im März an der Ostsee bei ebenfalls eisigen Temperaturen. Es war ein tolles Erlebnis und die beiden haben sich wirklich super um die Teilnehmer gekümmert.

TitelPIN

Natürlich wollte ich das Gelernte möglichst schnell umsetzen und organisierte die ersten Pferdefotoshootings für April und Mai. Die Abenteuer, die ich dabei erlebt habe könnt ihr beispielsweise hier nachlesen. Dort erfahrt ihr auch gleich, was mein zweiter, folgenschwerer Fehler des Jahres 2016 war und warum KOMMUNIKATION für mich einen noch größeren Stellenwert in meinem Leben bekommen hat. Doch dazu später mehr…

1475_Hella&SitPIN

Das war mein erstes Foto, das auf Instagram mehr als 1.900 Likes bekam. Cool, dachte ich. Richtig gefreut hätte ich mich, wenn ich auf das Foto verlinkt gewesen wäre und mein Logo nicht abgeschnitten worden wäre. Das Thema Rechte und Urheberrechtsverletzungen sollte zum Thema des Jahres werden, was ich allerdings im April noch nicht so klar sehen konnte.

Nach einiger Aufregung hatte eine Freundin es endlich durchsetzen können, dass sie den ihr zugelaufenen Hund behalten durfte. Er stand eines Tages vor ihrer Tür und wusste offensichtlich, dass sich dahinter sein neues Frauchen befindet:-)Tiere sind einfach so viel schlauer als wir. Innerhalb kürzester Zeit sind die beiden zu einem tollen Team zusammengewachsen.

#charlygehtesgut

IMG_1387 KopiePIN

Während ich so schreibe, stelle ich gerade fest, dass für den Betrachter der Eindruck entstehen muss, dass ich mich komplett von der people Fotografie abgewendet habe. Das ist natürlich NICHT der Fall. Da würde mir doch sehr viel fehlen!  Ich mag immer noch den Zauber zwischen Zweien vor dem großen JA, das ausgelassene Lachen ( da muss ich sofort an Janine denken!) und die verliebten Blicke. Das Glück, das in der Luft liegt, wenn die Beiden ausstrahlen, dass sie einfach zusammen gehören. Diese Momente einfangen zu dürfen ehrt mich immer noch sehr!

Ganz besonders habe ich mich in diesem Jahr darüber gefreut, dass Carina & Steffen mir ihr Vertrauen geschenkt haben und mich als ihre Hochzeitsfotografin gewählt hatten! Den Wildfang der Beiden habe ich selbstverständlich sofort als Model rekrutiert 😉 Ihm werdet ihr hier auf meiner Seite noch öfter begegnen.

Hochzeitfotografin HunsrückPINHochzeitsfotografin KastellaunPINSteffen macht übrigens tolle Landschaftsfotos. Ihr findet ihn auf Insta unter @sir_dodge.

Im Mai bin ich viel unterwegs gewesen. In Essen habe ich die Isi Stute von Katharina Dohlen mit ihrer süßen kleinen Oshun fotografiert. An dieser Stelle nochmal ein Herzliches Dankeschön an Dich Katharina für den netten Empfang und den sehr unterhaltsamen Abend!

Pferdefotografin EssenPIN

Anschließend ging es weiter nach Mettmann, wo ich eine chique Friesenstute vor der Linse hatte.

B89A4277 KopiePIN

Wenn ich nun schon mal „dort oben“ war, nutzte ich die Gelegenheit einen kleinen Abstecher ans Meer zu machen. Scheveningen hat es leider nicht auf die Liste meiner Favoritenurlaubsorte geschafft. Das Strandrestaurant „De Waterreus“ hingegen schon!

IMG_3015PINIMG_3040PIN

Natürlich würde es vollkommen den Rahmen sprengen von allen shootings zu berichten und natürlich respektiere ich auch die Wünsche meiner Kunden, die ihre Fotos nicht zur Veröffentlichung freigeben. Schließlich sind es oft sehr persönliche Momente, die wir gemeinsam erleben und ich verstehe sehr gut, dass man die nicht unbedingt immer mit aller Welt teilen möchte. Daher lasst Euch sagen, es gab ein sehr abwechslungsreiches Spektrum in diesem Jahr. Viele zuckersüße Babys hatte ich in meinem Studio und unter freiem Himmel, ein paar Familien haben sich von mir verewigen lassen und einigen Brautpaaren habe ich beim JA sagen zugeschaut;-) Pssst… meine letzte Hochzeit des Jahres habe ich übrigens am 23.12.16 begleitet. Es war superaufregend, DENN… ich war die Einzige, die es wusste und die für die Beweisfotos gesorgt hat:-)

Was in diesem Jahr für mich ganz groß im Vordergrund stand, war die Umsetzung einiger meiner persönlichen Bildprojekte. Dazu hatte ich via social media und hier auf meinem Blog Kindermodels gesucht. Es gab ein kleines Casting und am Ende haben sich die Dinge einfach nur noch schnell und unkompliziert ineinander gefügt. Neben all den Kundenaufträgen muss ich mir zwischendurch immer wieder kleine Inseln schaffen um all die Ideen herauslassen zu können, die durch meinen Kopf schwirren. Ich habe festgestellt, dass es immer wieder diese Art Fotos sind, die mich wirklich nachhaltig zufrieden machen. Für diesen unerschöpflichen Ideenpool bin ich sehr dankbar. Ich empfinde es als eine meiner größten Stärken und bin froh, dass sich immer wieder Eltern, Kinder, Tierbesitzer finden, die mich darin unterstützen. Aus diesem Grund wird es auch im nächsten Jahr einiges an Projekten geben. Nur so viel sei gesagt: it´s all about magic!

märchenhafte KinderfotosPIN

Aber Halt! Noch bin ich beim Jahresrückblick. Es gab leider auch einige unerfreuliche Erfahrungen. Wie schon angedeutet ist mir das Thema Urheberrechtsverletzung wiederholt begegnet und somit war ich gezwungen mich intensiv damit auseinanderzusetzen. Immer wieder wurde mir bewusst, wie wichtig Kommunikation ist und auch wie unterschiedlich. Sicherlich ist nicht jede unterlassene Namensnennung eine böse Absicht. Ganz oft steht einfach Unwissenheit dahinter. Also, habe ich erklärt, Verträge eingesetzt, informiert und selber vieeel gelernt.

Erlebt habe ich aber auch die ganz bewusste Urheberrechtsverletzung in ziemlich großem Stil. Das war daher ein Fall für den Fachanwalt. Prinzipiell hätte es mich natürlich sehr gefreut, meine Fotos auf der Seite eines renomierten deutschen Verlags zu sehen. Wenn aber schon ein Urhebernachweis erbracht wird, dann aber doch bitte der Richtige! Mit fremden Federn schmücken ist so eine Sache und kann durchaus mal teuer werden. Das gilt übrigens auch für das Kopieren von Bildideen! Zumal doch Kreativität der Hauptbestandteil unseres Berufs sein sollte, oder nicht?! Wäre es nicht toll, wenn jeder das tut was er am Besten kann?! Dahin muss der Weg gehen. Nur unser ganz persönlicher Weg des HERZENS wird uns auf Dauer glücklich, zufrieden und erfolgreich machen. Davon bin ich überzeugt. Dazu gehört Mut! Mut für sich selber einzustehen. Mut auch einmal Nein sagen zu können. Mut zu zeigen was in einem steckt.

Mut gemacht haben mir dieses Jahr (große Überraschung;-)) die „Pferdemädels“ oder eher TOP Pferdefotografinnen. Wiebke, Carina & Lia stehen dabei ganz vorne stellvertretend für einige andere. Ihr könnt sehr stolz auf das sein, was ihr Euch in diesen jungen Jahren erarbeitet habt und damit macht ihr vielen, vielen anderen Menschen ebenfalls Mut! Herzlichen Dank dafür!

Friesenhengst ReinderPIN

Friesenhengst als Model bei Lia´s Workshop im August

Ja, die Friesen. Sie lassen mich nicht los. Ich wehre mich nicht:-)

Pferdefotografin HunsrückPIN

Eine so wertvolle Erinnerung! Ganz lieben Dank Janine! Auf der Koppel sitzen mit der Kamera in der Hand. Alles geht, nichts muß! So mag ich es am Liebsten. Dieser Platz hat einfach etwas magisches. Eine wunderbar entspannte Herde Arabofriesen hat mich hier fasziniert begleitet.

Pferdefotografin NeuerkirchPIN

Die Zeit rast. Mir graut es vor der Böllerei heute Abend wie vielen anderen Tierbesitzern auch.:-(Aber ich habe mir vorgenommen, diesen Post zu einem würdigen Ende zu bringen:-)Etwas Zeit bleibt mir noch.

Ich möchte Euch unbedingt noch Zoe & Curtis vorstellen. Es war so ein traumhaftes shooting. Der Dank dafür gilt nicht nur den beiden Models, sondern auch Ronja. Ronja habe ich diesen Sommer kennengelernt, als ich sie mit ihrer wunderbaren Moonlight fotografiert habe.

Pferdefotos NeuerkirchPINPferdefotografin Tamara SchlaupitzPINRonja hat eine besondere Art mit ihren Tieren zu kommunizieren, das war vom ersten Moment an nicht zu übersehen. Wieder einmal eine Bestätigung für meine Überzeugung, dass Kommunikation auf vielen Wegen möglich ist.

Sie bot sich an, mir bei Bedarf ihre Hunde für meine Shootings zur Verfügung zu stellen. Aber sehr gerne doch:-)

magical kids photosPINCurtis hat mich überzeugt. Manchmal kann klein ganz schön groß sein! Scheint als hätten sich die Beiden einiges zu sagen.

Eine besonders schöne Hochzeit habe ich diesen Sommer in der Pfalz begleitet. Zeigen darf ich davon nur eine kleine Auswahl. Dafür Danke ich Euch nochmal ganz herzlich.

Hochzeitsfotografin NeuleiningenPIN

Oh ja… Nicht zu vergessen, eins meiner persönlichen Highlights. Kloster Hornbach! Meine Erwartungen wurden schlichtweg übertroffen. Denn ehrlich gesagt, die Prospekte werden dem Ambiente dieses großartigen Hotels nicht gerecht. Also habe ich mal für neues Bildmaterial gesorgt;-)

<aPIN

Es lässt sich schwer beschreiben. Worte reichen manchmal nicht aus oder begrenzen wo es keine Grenzen gibt. Kennt ihr das? Ihr redet und redet, gebt euer Bestes zu erklären, aber das Gegenüber versteht nur Bahnhof. Das ist anstrengend und zäh und irgendwie sehr unbefriedigend. Und dann erlebt man das genaue Gegenteil. „no words needed“ -sozusagen. Es ist einfach klar.  Man fühlt das Gegenüber hat es schon verstanden, bevor das erste Wort gesprochen wurde. Perfekt! So möchte ich es haben. Immer öfter:-)Da ist sie wieder. Die KOMMUNIKATION. Ich arbeite dran:-)

Ich versuche es in diesem Fall einfach mal für Euch… Vielleicht beschreibt es  für mich am Besten „eintauchen in eine andere Zeit“ und tatsächlich das Gefühl von „Nachhause kommen“. Wer es jetzt nicht mehr erwarten kann, sich selbst davon zu überzeugen –  auch im Winter ist Kloster Hornbach eine Reise wert. Bose-Sound auf dem Zimmer. Alleine dafür…:-)

Apropos Winter. Knackig kalt ist es zum Jahreswechsel im Hunsrück. So langsam darf sich auch gerne der Schnee dazugesellen. Denn den brauche ich unbedingt für mein erstes Projekt 2017. Ihr dürft also gespannt sein auf das Jahr 2017 mit und bei mir. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Start in ein friedliches, gesundes & glückliches Jahr!

Mit einem Pferdeshooting fing es an und mit einem Pferdefoto endet dieses Jahr und dieser Post. Brandaktuell seht ihr hier Mira – 5 jährige Zweibrückerstute von Jana Ulrich, derzeitige Landesmeisterin Einspänner Pferde 2016!

Jana Ulrich Landesmeister Einspänner 2016PIN

Ich DANKE Euch für das Interesse an meiner Arbeit, die Unterstützung und Eure Wertschätzung!

Es geht weiter… Einige Bildideen konnte ich in diesem Jahr schon umsetzen und trotzdem war die Zeit wieder viel zu schnell vorbei. Jetzt, gegen Jahresende, möchte ich gerne schon mal in die Planung für 2017 gehen. Ich habe euch hier ein paar Beispiele und Stichpunkte zusammengefasst. Bevorzugt werden Kinder aus meinem Kundenstamm, die mich schon kennen. Aber auch neue Gesichter sind herzlich willkommen, sofern sie zu meinen Ideen passen. Auch Teenies sind dieses Mal gefragt, denn es wird auch hier und da Themen geben, die erst ab einem gewissen Alter möglich sind. Ihr dürft euch auf chique Kleider und entsprechendes Styling freuen! Schreibt mir bitte an info@fotografie-schlaupitz.de, wenn ihr gerne dabei sein möchtet.

Modelcall2017_webPIN

Immer wieder wurde ich in den letzten Jahren gefragt, ob ich denn auch Workshops gebe. Nein, war immer die Antwort. In der Rolle der „Lehrerin“ konnte ich mich irgendwie nicht sehen. Dabei habe ich eigentlich öfter schon mal gedacht, dass es doch schön wäre, anderen fotobegeisterten Menschen ein Stückchen weiterzuhelfen. Schließlich habe ich selbst auf diversen Workshops von dem geteilten Wissen der Kollegen/innen profitiert. Jetzt, nach fast 10 Jahren Berufserfahrung als Selbständige, fühle ich mich bereit.:-)Mein erster Workshop richtet sich an ambitionierte Einsteiger und findet bei mir in Neuerkirch statt. Es wird einen theoretischen Teil geben und natürlich werden wir zusammen fotografieren. Wichtig ist mir, dass es eine kleine gemütliche Runde wird. Daher habe ich die Teilnehmerzahl auf 5 begrenzt. Ein „Rudelschießen“, wie ich es selbst schon auf so manchem Workshop erlebt habe, geht immer auf Kosten derer, die nicht gerne ihre Ellenbogen einsetzen um zum Zuge zu kommen. Nun bin ich sehr gespannt, wer sich angesprochen fühlt und im Februar dabei sein möchte. Hier habe ich Euch einige Infos zusammen gestellt:

EinsteigerFotokurs_2017PIN

Für Fragen und Reservierungen schreibt mir bitte eine Email an info@fotografie-schlaupitz.de. Ich freue mich!

Heute habe ich endlich mal wieder eine neue Hochzeitsstory für Euch. Janine & Dominic haben sich im September im Rahmen einer freien Trauung auf der Hardthöhe das JA Wort gegeben. Die Kulisse war einfach ein Traum! Aber seht selbst …

freie Trauung HardthöhePINRheinblick OberweselPINDer Weg vom Rheinblick bis zum Rondell wo der Sektempfang stattfand, ist nicht weit. Ich mag dieses Bild, wenn das frischvermählte Paar mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft im Schlepptau den Feierlichkeiten entgegen spaziert.

heiraten in OberweselPINHochzeitsfotografin HunsrückPIN

So schön war die Zeit mit Euch! Es freut mich sehr, dass ich Euch an Eurem großen Tag begleiten durfte. Bleibt glücklich und bewahrt Euch Eure Verliebtheit!:-)Ganz lieben Dank auch für das tolle feedback zu meiner Arbeit!

Testimonials Fotografie Tamara SchlaupitzPIN

Der Juni hatte es dieses Jahr in sich. Ein Unwetter jagte das nächste. Straßenweise liefen Keller voll und Ortsstraßen verwandelten sich in reißende Flüsse. Feuerwehren und freiweilige Helfer waren tagelang im Dauereinsatz. Ich nutze hier mal die Gelegenheit euch allen DANKE zu sagen! Ganz persönlich wäre auch ich ohne die netten Jungs der Simmerner Feuerwehr mal kurz aufgeschmissen gewesen.

Nur wenige Kilometer weiter strahlten Helen und Daniel dem Wetter zum Trotze um die Wette. Während rundherum Regen und Sturm tobten und für Chaos sorgten, gaben Sie sich – davon völlig unbeeindruckt – in einem tollen Traugottesdienst in Riegenroth das JA Wort.

ökumenischer Traugottesdienst RiegenrothPINBeim Auszug des Brautpaares, regnete es Kamelle … äh … Blütenblätter;-) Witzigstes Blumenkind ever!

B89A6423PINZu den Hochzeitsfeierlichkeiten ging es dann weiter zum Birkenhof. Nach den umfangreichen Umbauarbeiten des Landidyll Hotels lässt es sich dort in modernem Ambiente sehr schön feiern. In den Genuss der neuen Terrasse kamen wir an diesem Wochenende aber leider nicht.

Hochzeit Birkenhof HunsrückPINZunächst sah es nicht so aus, als hätten wir die Chance auf ein paar Outdoorfotos. Es wollte einfach nicht aufhören zu regnen. Also erstmal ankommen, auf das Brautpaar anstoßen und die Hochzeitstorte anschneiden. Da hatte sich übrigens Bäckerei Dhein mal wieder selbst übertroffen 😉 Irgendwann war es dann doch soweit. Regenpause! Nichts wie raus…

Hochzeitsfotografin Birkenhof SimmernPIN

Ich würde sagen, wir haben das Beste draus gemacht. Dank Herrn Dietrich vom Birkenhof gab es sogar noch richtig coole Treckerfotos und die Beiden hatten ihren Spaß! In einem Fall wie diesem biete ich natürlich immer die Option für ein afterwedding shooting zu einem späteren (trockenerem) Termin an! Alles in allem war aber diese Hochzeit ein gutes Beispiel dafür, dass eine tolle Hochzeitsstimmung eben nicht nur mit strahlendem Sonnenschein möglich ist!

Vor ungefähr 1 Jahr kam die Anfrage von Jennifer für ihre Hochzeitsreportage, da hatte sie erst ganz frisch von Marcel ihren Antrag bekommen. Wir trafen uns bei mir im Studio zu einem unverbindlichen Kennenlerngespräch. Es war so schön zu sehen, wie glücklich sie war und wie sehr sie sich auf ihren großen Tag freute.:-)Mich freute natürlich besonders ihre Begeisterung für meine Arbeiten. Wie waren uns schnell einig und die Beiden buchten das komplette Paket inklusive Engagementshooting. Noch ein bißchen nervös, wie das wohl sein würde, das erste Mal gemeinsam vor der Kamera, legte sich die Aufregung jedoch schnell, als ich der kichernden Jennifer die ersten Ergebnisse auf dem Kameradisplay zeigte.

Jetzt 1 Jahr danach, war es soweit. Der große Tag war da. Ich wartete gemeinsam mit Marcel an der Kirche auf die Ankunft der Braut.

Ich war wirklich sprachlos, als eine vollkommen verwandelte Jennifer aus dem chiquen Chevy stieg. Dabei meine ich nicht das Brautkleid. Nein, die gesamte Ausstrahlung hatte sich verändert. Es war einfach Wahnsinn. Sie hatte mir zwar in einem unserer Telefonate erzählt, dass sie durch Ernährungsumstellung in Kombination mit Zumba & Jumping etwas abgenommen hatte, aber auf diese krasse Verwandlung war ich nicht gefasst. Jennifer, an dieser Stelle von mir nochmal ein riesen Kompliment für deine Disziplin und deinen Ehrgeiz! Aber jetzt gibt´s endlich FOTOS!

Hochzeitsfotografin KastellaunPIN

Ihr habt das ganz wunderbar gemacht! Dennis, an dich auch nochmal vielen Dank für deine Inspiration. So macht Arbeiten Spaß:-)

Und jetzt gibt es noch 1 „vorher“ Foto für alle, denen Jennifers Beispiel vielleicht Mut macht. Übrigens reden wir hier von 12 Kilo!

8284_Jennifer&MarcelPIN

Ich müsste nochmal in den Kalender schauen, falls ihr wissen wollt, wann es denn im Juni mal NICHT geregnet hat. Aber es gab tatsächlich – sagen wir – Momente, in denen doch tatsächlich sommerliche Fotos möglich waren. Hier kommt der Beweis 😉

Verliebtenshooting BingenPIN

Jens & Katharina heiraten nächstes Jahr im Juni auf der Hardthöhe und ich hoffe doch sehr, dass wir dann genauso viel Glück mit dem Wetter haben, wie neulich bei ihrem Engagementshooting. Die Fotos haben die Beiden schon und können sich jetzt frühzeitig Gedanken machen, wie sie sie in ihren Hochzeitseinladungen, der Hochzeitspapeterie, den Gastgeschenken und der Hochzeitsdeko einsetzen möchten. Viel Spaß dabei ihr 2!

Endlich ist er da, der kleine Kerl und hat auch schon sein erstes Fotoshooting hinter sich. Tief entspannt trotz einiger, sagen wir mal, Turbulenzen rund um ihn herum, hat er sein Shooting verpennt:-)  Dieses Mal also hatte ich leichtes Spiel.

Newbornfotos RheinböllenPIN

Neugeborenenfotografin RheinböllenPIN

Ich mag es, wenn es für meine kleinsten Kunden zusätzlich zu meinen gestrickten Accessoires Erinnerungen mit eigenen Decken o.ä. gibt. In diesem Fall hat mir die geringelte Decke sehr gut gefallen, obwohl ich schwarz sonst für die Winzlinge nicht so gerne verwende.

Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben zu eurem kleinen Schatz!

Seit dieser Saison gibt es bei mir in den Paketen für Hochzeitsreportagen ein Engagementshooting inklusive. Für alle, die es noch nicht kennen hier eine kurze Erklärung in Wort und Bild.

Vor Kurzem habe ich mich mit Janine & Dominic getroffen. Die Beiden haben mich für ihre Hochzeit im September auf der Hardthöhe gebucht. Um vorab schon einmal meine Art zu Arbeiten kennenzulernen und sich selbst ein bißchen vor der Kamera zu erproben, fand nun ihr Engagementshooting statt. Ganz ehrlich, ich kann mir kaum vorstellen, dass die Beiden an ihrem großen Tag noch glücklicher aussehen sollen 😉 Es war so toll mit Euch!

Engagementshooting BoppardPIN

Diese coolen Fotos hatten wir innerhalb kürzester Zeit im Kasten und Janine & Dominic können sie nun in ihrer Hochzeitspapeterie einsetzen und z.B. auch für die Tischdeko, oder Wandgestaltung verwenden. Der nicht zu unterschätzende Nebeneffekt: die 2 wissen nun wie´s geht und können ihrem Brautpaarshooting ganz gelassen entgegen sehen!

Ich freue mich sehr auf Euer Fest und wünsche Euch noch viel Spaß und wenig Streß bei den Vorbereitungen.

Blau. Die Farbe der Weite und Unendlichkeit. Blau. Die Farbe des Himmels und der Meere. Blau. Die Farbe der Harmonie und Verläßlichkeit. Blau wirkt beruhigend, entspannend, entschleunigend. Blau macht glücklich. Und manchmal auch süchtig. Mich zumindest.:-)Ich liebe Blau in allen Nuancen und ich mag es besonders in Kombination mit erdigen Brauntönen.

Kein Wunder, dass mich das Strandrestaurant „De Waterreus“ in Scheveningen so angezogen hat.

Scheveningen_1PIN

Nach meiner Pferdeshooting Tour in NRW, habe ich mir im Anschluß einen kleinen Abstecher nach Holland gegönnt. Wind in den Haaren und Sonne auf der Nase. Perfekte Temperaturen und eine angenehme Meeresbrise. Hatte ich mir verdient:-)

De WaterreusPINScheveningen_2PIN

Einen Hoteltipp habe ich leider nicht für Euch, denn damit hatte ich dieses Mal wirklich Pech. Schade, aber schön war es trotzdem. Meine Sehnsucht nach Meer ist nun erst einmal wieder gestillt.

 

Ganz schön kühl war es dieses Jahr zum Beginn meiner Hochzeitssaison. Aber immerhin blieben wir von Regentropfen verschont. Leider ist auch der viel gerühmte Wonnemonat Mai kein Garant für warme Temperaturen. Heute morgen zeigte die Anzeige meines Autos sogar nur 6 Grad und wenn ich so aus dem Fenster schaue, könnte man meinen, der Herbst wolle sich einstellen. Aber trübe Stimmung ist hier völlig fehl am Platz. Es folgen bunte Farben, glückliche Gesichter und das pure Glück einer kleinen Familie:-)

Hochzeitssaisonstart 2016APIN

So kann es weitergehen:-)Von Herzen alles Liebe für Euch 3. Wie schön, dass ich dabei sein durfte:-)DANKE.

 

Dieses Mal war es nicht so einfach mit dem Termin für die Minishooting Aktion. Das Wetter spielte mir üble Streiche. Im Herbst war es tatsächlich einfacher 😉 So oder so ähnlich kann es aussehen, wenn tolles Wetter, gute Laune und top vorbereitete Models mit mir zusammen treffen 😉

Blütenzauberfrühlingsfotos_NeuerkirchPIN

Das kleinste Model war total traurig, dass wir so schnell fertig waren. Sie ist aber echt zu süß! Danke ihr Lieben!

„Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung“. Ein Filmtitel aus den 60zigern. Wieso bloß komme ich jetzt auf sowas? Na ja, es beschreibt ziemlich genau mein Gefühl an jenem Morgen, als Hella und ich uns mit ihrem Welsh Cob Wallach Sit auf den Weg zu meinem ersten Strandshooting nach dem kürzlich erlebten Pferdefotoworkshop im März machten. Wir waren früh aufgestanden. Für Hella war es eher noch mitten in der Nacht. (Hey, wie kann man so früh bloß schon so fit aussehen?;-)) Kurz nach 6 starteten wir in Richtung Rheinstrand der aufgehenden Sonne entgegen. Entsprechend gut gelaunt und voller Motivation kamen wir nach einer guten Stunde Fahrt an unserem Ziel an. Auch Sit machte einen entspannten Eindruck und endeckte ersteinmal neugierig die neue Umgebung.

B89A1455 KopiePIN

Dann konnte es losgehen. Wir fingen mit ein paar Standfotos in der Morgensonne an.

Pferdefotos am RheinstrandPIN

Sit hat super mitgemacht! So konnte es weitergehen. Wir waren noch ganz alleine dort so früh am Tag. Wunderbar!

Hella & Sit sind seit 4 Jahren ein Team. Seine Geschichte war vor dieser Zeit eher dunkel. Er kam aus üblen Verhältnissen zu Hella und ihr gemeinsamer Weg war nicht ganz einfach. Umso phantastischer die Beiden heute so zusammen zu sehen.

Pferdefotografie Tamara SchlaupitzPIN

Freiheitsdressur, Horsemanship und Zirsensik sind die Leidenschaften der angehenden Pferdewirtin, die ausserdem ihren Trainer C Schein bereits in der Tasche hat.

Einige Zeit waren wir nun schon in Aktion und alles lief prima. Bis… ja, bis Hella und ich kurz überlegten, ob wir wohl auch ohne Longe weitermachen könnten. Unser Model war ja nun wirklich vorbildlich. Tiefenentspannt quasi.

An dieser Stelle, lasst euch sagen, vergesst besser niemals, dass eure Tiere euch ziemlich gut verstehen. Daher überlegt euch GUT über was ihr so sprecht und am Besten sogar, was ihr denkt! Denn während wir noch darüber sprachen und Hella die Longe langsam löste, in der Überzeugung, dass ihr Großer maximal bis zum nächsten Grasbüschel laufen würde, entschied sich Sit für eine ganz andere Variante. Er schaute seine „Mama“ noch einmal kurz an, drehte sich um und galoppierte an. Er sah ziemlich vergnügt aus. Wir haben das zunächst nicht weiter Ernst genommen und waren sicher er bleibt gleich wieder stehen. Tja… Dem war nicht so. Plötzlich war die Welt nicht mehr ganz so in Ordnung.

SitaufunddavonPIN

Die ganze Story würde hier den Rahmen sprengen. Denn dann müsste ich von einigen Spaziergängern berichten, den Straßenarbeitern der Stadt, den Schrebergärtenbesitzern, einem hilfsbereiten Fischer, naßen Füssen, dem Glück einen fremden Autoschlüssel in der Hand zu halten, vielen Kilometern und noch so einigem mehr. Wie wir beide trotzallem so gelassen und optimistisch bleiben konnten erscheint mir im Nachgang fast unglaublich. Wirklich Angst hatten wir beide zu keinem Zeitpunkt. Wir waren sicher, dass alles gut ausgehen wird. UND wir wußten auch beide, welches Thema uns Sit jeweils zeigen wollte 😉

Gefunden haben wir ihn nach 2 Stunden. Auf einer Koppel. An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an Frau Blumer! Sie hat unserem Ausreißer Asyl gewährt. Erinnerte mich so ein bißchen an die Durchsagen bei IKEA, wie er da so stand und auf uns wartete. Nur dass es hier nicht das Bällebad war:-)

Das tolle Morgenlicht war inzwischen zur Mittagssonne geworden. Abbrechen kam natürlich nicht in Frage. Also machten wir das Beste draus, was auch sonst?!

1469_Hella&SitPIN1472_Hella&SitPIN1473_Hella&SitPIN

Das Kostüm gehört übrigens in meinen Fundus und kann für euer Shooting gerne ausgeliehen werden. Ihr kennt es vielleicht schon aus unserem Nostalgieshooting mit dem Friesengespann.

1475_Hella&SitPINLeider habe ich vergessen ein paar Fotos von den staunenden Zaungästen zu schießen;-)

Wir beendeten diesen aufregenden Vormittag mit ein paar „ruhigeren“ Aufnahmen. Liebe Hella & toller Sit, es war so klasse mit euch. Von diesem Tag werden wir sicherlich noch lange erzählen!

1477_Hella&SitPIN1479_Hella&SitPINWenn Du jetzt infiziert bist und Lust auf Dein eigenes Shooting hast, freue ich mich auf Deine EMAIL an info@fotografie-schlaupitz.de . Preise für Einzelshootings Pferd & Mensch beginnen bei 175 €, bei Sammelshootings ab 5 Teilnehmern bei 150€. Detaillierte Infos bekommst Du gerne auf Anfrage!